Wie ich glücklich wurde

Ich glaube ich fange mal ganz von vorne an. Meine Schulzeit war die Hölle.. Ich wurde seit der 4. Klasse gemobbt wegen meinem Gewicht. Ich hatte Freunde aber war trotzdem immer irgendwie der Außenseiter. In der 8-9. Klasse habe ich nicht nur mich vernachlässigt sondern auch die Schule. Ich bin dann von der Realschule auf die Hauptschule freiwillig gegangen. Auch da war es nicht anders. Ich verstand mich sogar mit den Mitschülern aus der Parallelklasse besser, als mit denen aus meiner. Alles änderte sich dann bei der Abschlussfahrt. Wir wurden keine best Friends aber man verstand sich irgendwie. So ging es mir dann auch besser.

15994857_1389727101084534_2894914469432078685_o

Einige Jahre vergingen. In dieser Zeit bin ich erwachsener geworden, war in Köln 3 Monate und lebte mein Leben. Ich war glücklich. Dann kam eine Zeit, wo ich in einer Art depressiven Phase war. Ich hatte eine Trennung hinter mir und Schicksalsschläge, die mich bis heute verfolgen. Aber auch da fand ich zum Glück durch Freunde und Familie wieder raus. Ich wollte nicht mehr DAS sein. Ich wollte glücklich sein und alles Mist hinter mir lassen und „neu“ anfangen. Das tat ich dann auch.. Ich fing an positiver zu denken und befasste mich mit dem Begriff „Glücklich sein“. Daraus lernte ich, dass man das alles selbst steuert und man selbst für sich und den Werdegang seines Lebens verantwortlich ist.

Aber auch Familie spielt für mich in meinem Leben eine sehr wichtige und große Rolle. Ich habe nicht mit jedem 24/7 Kontakt aber ich freue mich jedes mal wenn man sich sieht. Ich wünschte man könnte sich öfters sehen aber da spielen die Entfernungen von einander leider nicht mit. Naja zum Glück gibt es ja auch Freunde 🙂 Ich habe in den letzten Jahren ein paar aus meinem Leben ausgeschlossen und ich muss sagen, es tut gut. Meine Beste Freundin kenne ich seit mittlerweile 14 Jahren und uns kann keiner trennen.

12193483_1044916872232227_8596304914286551659_n

Musik hat für mich auch eine große Rolle gespielt. Ich bin in der Zeit ein großer Fan von Demi Lovato geworden, weil sie einfach eine so starke Person ist trotz ihrer Vergangenheit. Sie ist ein Vorbild für mich und ich freue mich schon riesig sie am 06.06.2018 in Köln zu sehen.

Ich fange an mich selbst mehr zu lieben und zu akzeptieren, lasse nicht mehr alles an mich und ich fühle mich so gut dabei. Ich lache gerne und will das auch nicht verlieren. Ich will mich nicht verstellen für andere sodass ich in die Norm passe oder wie es für sie am besten ist. Klar habe ich mich verändert aber nur so wie es für mich richtig war. Ich bin stolz auf mich und stehe zu jeder Macke, jedem Fehler den ich habe und entweder man akzeptiert mich so wie ich bin oder man lässt es. Wer sagt das ich nicht glücklich sein darf mit 20kg mehr auf den Rippen ? NIEMAND ! Ich habe gelernt, dass das alles reine Kopfsache ist und es von einem selbst gesteuert wird. Stay positive

14938365_1301617423228836_7220966830812446208_n

Glücklich sein zu wollen, ist eine Lebenseinstellung

Bleib du selbst ! #selbstliebe

 

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s